Spielbericht: U19 gegen den HBC Büren

Saisonauftakt mit Sieg gestaltet. 

Am 9.9. liefen die U19 Jungs zum ersten Match gegen den HBC Büren ein. Das Ziel war klar: 2 Punkte zu Hause behalten und ein möglichst gutes Torverhältnis rausholen.

Als die Mannschaft sah das Büren mit nur sieben Spielern kam, war es klar, dass man dominieren muss. Gegenstösse und Laufen war die Devise. Man war schnell mit 4 Toren in Führung und konnte diese noch ausbauen. Trotzdem war nicht alles so wie es sein sollte, in der Verteidigung sowie im Angriff waren viele kleine Fehler dabei, welche man in der zweiten Halbzeit verbessern wollte. Zur Halbzeit lag man mit 16:9 vorne. Nicht zuletzt dank vieler Paraden des Torhüters.

Es gelang Büren in der zweiten Halbzeit den Vorsprung kurz zu verringern, trotzdem gaben die Inser die Führung nie auf und gewannen mit 27:19. Der Sieg war verdient, aber wirklich gut gespielt wurde von Seiten der Inser nicht. Fakt ist zwei Punkte bleiben in Ins, wofür man am Schluss auch noch mit einer Platzwunde im Gegenstoss bezahlt hatte.

 

Für die U19

Yannick Herren