Unsere Schiedsrichter ziehen eine Zwischenbilanz

Mit Yannis und Michel hat der HBC Ins seit diesem Sommer wieder zwei aktive Referees, die Wochenende für Wochenende allen Beteiligten ein faires Match bieten. Ein hartes Brot oder überwiegt der Spass? 

Yannis und Michel berichten:

1. Ihr seid nun Schiedsrichter: Wie lebt es sich mit der neuen Herausforderung?

Y: Es ist etwas Neues, das mir Spass macht, aber mich auch fordert. Ich bin mit diesem Mix zufrieden.

M: Es ist sicher eine Herausforderung und am Anfang auch ungewohnt, selbst der zu sein der entscheidet. Doch man gewöhnt sich relativ schnell daran.

2. Wie viele Spiele habt ihr nun aktiv gepfiffen?

Y: Bisher waren es 3 Spiele und ein Turnier.

M: Bis jetzt 3.

3. Seid ihr zufrieden mit euren Einsätzen?

Y: Es gibt natürlich Verbesserungspotenzial an einigen Punkten, aber im Grossen und Ganzen bin ich zufrieden mit meiner Leistung.

M: Eigentlich schon ja, man hat halt immer Sachen, die man verbessern kann, doch für den Anfang bin ich ganz zufrieden.

4. Und das Motzen der Trainer und Spieler? Hält es sich in Grenzen?

Y: Bisher schon, man hört zwar ab und zu ein "De isch doch gstange!" von der Bank, doch so etwas muss man einfach ignorieren und sein Linie durchziehen.

M: Da war ich positiv überrascht. Bis jetzt hat noch kein Trainer wirklich gemotzt und auch die Spieler lassen nicht viel von sich hören.

5. Was waren eure besten Erfahrungen bis dato?

Y: Ich verstehe viel besser das Spiel und sehe es von einer ganz neuen Perspektive. 2 Minuten verteilen ist auch recht nice.

M: Das Gefühl auf dem Platz, die Spieler hören (noch) auf dich und man hat so eine gewisse Autorität.

6. Macht ihr weiter?

Y: Wieso nicht?

M: Ja.

7. Und würdet ihr anderen Jugendspielern des HBC empfehlen sich auch als Schiedsrichter ausbilden zu lassen?

Y: Auf jeden Fall, ich hatte ständig Spass.

M: Wenn ihr ein gutes Spielverständnis habt und den Sport mal von einer anderen Seite her kennen lernen wollt, dann sicher ja!

8. Wie hat euch der SHV und der HBC unterstützt?

Y: Der SHV hat mich gut während den Kursen in der Ausbildung unterstützt und mir viele Ansprechpersonen zur Verfügung gestellt. Vom Verein half mich besonders Pascal (ehemaliger Schiri) und meine Trainerin Nadica, die ebenfalls Schiedsrichterin ist und mir viele Tipps gab.

M: Der SHV hat gute Ausbildungskurse angeboten und bei den ersten Spielen hat man einen Beobachter, der dir hilft und eingreifen kann, falls etwas komplett in die Hose geht.

 

Merci vui mau für euren wertvollen Einsatz!!!

Der gesamte HBC Ins