Spielbericht: HBC Ins I gegen den HBC TCGG (2. Liga)

Am letzten Saisonspiel auf den 4. Tabellenplatz geklettert: Hosssaaaaaaa

Das wars: Die Saison 2016/2017 in der Gruppe M6 (2. Liga) ist schon wieder Geschichte. Es war eine sehr erfreuliche Runde, die mit dem tollen finalen 4. Platz ein mehr als würdiges Ende fand. Seit dem 21. Januar waren wir ungeschlagen und haben seit dem 9 Siege und 2 Unentschieden in Folge geholt: Nid schlächt...

Doch um das zu erreichen mussten wir uns noch mit dem HBC TCGG messen und da traten unliebsame Gedanken an das Hinspiel zu Tage. Damals spielten wir ein Grottenmatch und geigten uns ordentlich die Meinung, nach dem Unentschieden in der Kabine nach Spielschluss. Doch war es auch eine Katharsis, eine richtungsweisende Reinigung, denn ab dann gings berauf und wie es nach oben ging: Von Platz 8. auf den Platz 4. gestürmt!

 

Dass wir überhaupt noch den 4. Platz erreichen konnten verdanken wir den Lyssern, die überraschenderweise ihr letztes Spiel in Vevey abgaben und uns somit den Weg freimachten. Dementsprechend motiviert starteten wir in unser Crunchtimespiel. Na ja, genauer gesagt so wie wir halt in Spiele starten... 10 min nicht viel los bei uns um dann, nach obligatorischem Time out in Minute 11:32, Vollgas zu geben. 14:9 zur Halbzeit, alles im Lot.

 

Was aber in der 2. Halbzeit geschah habe ich als Trainer im Erwachsenenbereich zuletzt 1982 miterlebt. Wir haben es doch tatsächlich geschafft nur 4, in Worten vier, Tore zu werfen: wtf... Nur unser Nachwuchsgolie, der 18 Jahre alte Yannis Egger hielt uns im Spiel und parierte nebenbei gleich mal 4 Siebenmeter. Die Torhüterposition ist im Handball die halbe Miete, bei uns waren es 85% und so gelang es dem HBC TCGG, die gar nicht schlecht spielten und meiner Meinung nach zu Unrecht absteigen müssen, auch nur 7 Tore zu werfen. Das Spiel war Gott sei Dank alsbald vorbei und wir retteten 2 Tore Vorsprung ins Ziel.

 

Von diesen grauenhaften letzten 30 Minuten liessen und lassen wir uns jedoch nicht die geniale Rückrunde madig machen. Nach ein paar längeren Minuten war der Ärger verraucht und wir haben im Rössli die dritte Halbzeit in Angriff genommen. Dass das bei uns manchmal eskaliert ist ja bekannt (siehe Bild)... und D. K. aus B. ist in Sachen Eskalationstufe rot ja immer weit vorne am Start... Leider müssen wir aber in Zukunft auf unseren Lindyhopmovemittemann verzichten, da er beruflich nach Mordor gezogen ist. Dömu, wir wünschen dir alles Gute im Rüblikanton und wenns dich dert aschisst: chum zruck!!!

 

Trainergedanken zum Rundenschluss:

Die Tabelle lügt ja angeblich nicht und deswegen schauen wir sie uns einmal genauer an: 

5 meiste Siege

5 bester Angriff

4 beste Abwehr

3 wenigsten Niederlagen

___________

Summe Platz 4 -> Und der ist auch verdient, da wir das mit unserem geilen Teamzusammenhalt verdient haben!!!

 

 

Fotogalerie: Wiedermal super Fotos hat Sèbastian Bongni gemacht: Merci viu mau!!

 

Spielfilm: vergessen, haben gewonnen, so stands zumindest auf der Anzeigetafel

 

Für die M1

David Lorenz