Spielbericht: U19 gegen die SG Handball Seeland

Spielbericht U19 gegen Handball Emmen

Mit viel Motivation und Energie liefen die Spieler der U19 am Samstag gegen Handball Emmen auf. Man war zuversichtlich hier zwei Punkte zu holen und sich noch deutlicher auf dem 2. Platz abzusetzen.

Doch von der Energie zeigte sich in der Startphase nicht viel. Schon kurz nach Beginn lagen die Inser mit 3:5 zurück. Im Angriff wurde zuviel verworfen, in der Verteidigung fehlte die letzte Konsequenz, was den 3. platzierten Gästen einige Tore ermöglichte. Mit schnellen Gegenstössen und verdienten 7 Meter stand es zur Halbzeit dennoch 10:11.

 

Doch nicht nur Trainerin, sondern auch das Team des HBC Ins war mit diesem Resultat nicht zufrieden. Man beschloss sich nicht mehr auf das langsame Spiel des Gegners einzulassen und das eigene Spiel durch zu ziehen. So gelang es den Insern das Angriffsspiel zu verbessern und die Lücken in der Verteidigung zu schliessen. Mit der Umstellung von 6-0 zu 5-1 Verteidigung gelangen den Gästen gerade einmal 3 Tore in der zweiten Hälfte.

 

Zum Schluss freute man sich über 2 Punkte, sowie über die Steigerung in der zweiten Halbzeit. Trotz einer schlechten ersten Halbzeit gewann die U19 mit 21:14 gegen die Handball Emme.

 

Für die U19 Yannick Herren