Spielbericht: U19 gegen die SG LakeSide Steffisburg-Wacker

Die U19 spielt eine bärenstarke Ruckrunde und steht mit 6:0 Punkten ganz weit oben: Super Giele, wiiter sooooo!!!

Für die Rückrunde wurden die Teams neu durchgemischt, wodurch man also gegen neue Teams antreten durfte. Das erste Spiel der U19 im Jahre 2017 spielte man zu Hause. Gegen ein noch unbekanntes HBC Büren. Doch der HBC Ins war zuversichtlich dieses Spiel zu gewinnen. Und das zeigte sich schon früh, als man den Vorsprung zur Hälfte auf 17:5 ausbaute. Jedoch verlor die Mannschaft in der zweiten Hälfte an Effizienz und Bissigkeit. Dies jedoch reichte trotzdem um einen ersten Sieg einzufahren. Mit einem souveränen Schlussresultat von 34:16.

Das zweite Spiel, wo man in Kirchberg gegen Handball Emmen antrat gestaltete sich schwieriger.
Durch viele Absenzen und der Grippewelle, musste die Mannschaft mit einem dezimierten und geschwächten Team die Herausforderung angehen.
In den ersten 10 Minuten sah man deutlich, dass es ein verkorktes und körperbetontes Spiel werden würde. Der HBC Ins versuchte öfters mit der Geschwindigkeit und starken Einzelaktionen das Zepter an sich zu reissen, um einen deutlichen Sieg zu erringen. Dies jedoch ohne grossen Erfolg, weil wenn es mal im Angriff geklappt hatte, war man meistens hinten zu unkonzentriert. Somit kam es zum Resultat von 18:12, welches zwar nicht schlecht war, jedoch wusste jeder das in diesem Spiel noch mehr gegangen wäre.

Das Spiel vom vergangen Samstag und somit das 3. Spiel der Rückrunde, bestritt man zu Hause in Murten gegen den SG LakeSide Steffisburg-Wacker. In diesem Spiel wollte man die Fehler des vorherigen Matches vergessen und dass Potenzial der Mannschaft hervorheben, dies gelang in der Startphase jedoch überhaupt nicht, man lag sogar hinten und die U19 brauchte eine Weile bis Sie im Angriff auf Touren kamen. Deshalb war es umso wichtiger das man in der Verteidigung nichts anbrennen liess und das konnte man auch vermeiden. Dies führte zu einem soliden Sieg von 28:20.

Somit ist die U19 nach 3 Spielen noch ungeschlagen und platziert sich punktegleich hinter dem Tabellenführer SG Handball Seeland, welche ebenfalls noch ungeschlagen sind.

 

Für die U19

Yves Ledermann